Der Jugendbahnhof

Die Jugendpflege Remagen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Jugendlichen einen sicheren Raum zugeben, in dem sie sich entfalten können und sich geborgen fühlen sollen.

Offenheit, Selbstbestimmung, Chancengleichheit, Soziales Lernen, altersspezifische Angebote und die gezielte Mädchenarbeit und -förderung stehen bei der Jugendpflege Remagen im Vordergrund.



Damit diese Ziele auch flächendeckend durchgeführt werden können, haben die Ortsteile Oberwinter und Kripp
eigene Jugendräume eingerichtet. In naher Zukunft sollen auch in den Ortsteilen Oedingen und Unkelbach gemiensam mit den KIndern und Jugendlichen Treffpunkte eingerichtet entstehen.



 

Auch die kommunale Jugendarbeit ist dem Team der Jugendpflege Remagen sehr wichtig. Regelmäßige Treffen der AG offener Jugendarbeit und dem Arbeitskreis Viktoria fördern die Zusammenarbeit der Jugendpfleger aus dem Kreis Ahrweiler. Gemeinsame Projekte, wie der jährlich stattfindende Mädchentag, sowie Touren mit dem Mobil der Stimmen zur politischen Aufklärung von Jugendlichen an Schulen, sind nur einige Projekte, die in den letzten Jahren gemeinsam geplant und durchgeführt wurden.